Milchtierherden-Betreuungs-

und Forschungsgesellschaft mbH

Einsenden von Proben im Rahmen von Hygieneuntersuchungen

Tupferproben (z. B. aus der Melkanlage), die quantitativ untersucht werden sollen, bitte unbedingt immer so schnell wie möglich und gut gekühlt ins Labor transportieren (lassen). Es gilt, eine Vermehrung von mit den Tupfern aufgenommen Keimen während des Transports (weitestgehend) zu verhindern.

Unbenutzte Einstreu sollte vorzugsweise gekühlt und per Express versendet werden. Mindestens aber sollte ein Versand über das Wochenende tunlichst vermieden werden.
Als Menge ist eine "großzügige Faust voll" ausreichend.

Bei anderen Arten von Proben gilt grob: Trockene Proben (z. B. frisch gewaschene und getrocknete Euterreinigungstücher) vertragen eine ungekühlte und längere Versanddauer besser als feuchte/nasse/flüssige Proben.

Im Zweifel rufen Sie uns einfach kurz an!


Preise
sterile Stieltupfer

Sterile Stieltupfer für die Entnahme und den Transport von Tupferproben, die quantitativ mikrobiologisch untersucht werden sollen. Der Stieltupfer befindet sich jeweils in einem Kunststoffröhrchen, das mit 9 ml einer sterilen Pepton-NaCl-Lösung befüllt ist.

1,00 € pro Stück
(Mindestabnahmemenge: 20 Stück)


E-Mail
Anruf
Infos